Sulfate im Shampoo: Warum sie so bedenklich sind

Bei Deinen Shampoos achtest Du auf „ohne Silikone und Parabene“? Erweitere Deinen Aufmerksamkeitsradius um einen weiteren Inhaltsstoff: Sulfate. Ein bedenklicher Hauptbestandteil vieler Shampoos.

Sie stecken in den meisten herkömmlichen Shampoos – egal ob flüssig oder fest – sowie Reinigungsprodukten. Viele von uns kommen so täglich beim Haarewaschen, Duschen oder Hände waschen mit Sulfaten in Kontakt. Diese können sich negativ auf Deine Haut und Deine Haare auswirken. Wir zeigen Dir, weshalb Du sie meiden solltest und welche Alternativen es gibt.

Was sind Sulfate und welchen Nutzen haben sie?

Sulfate sind Salze oder Ester der Schwefelsäure, ihr bekanntester Vertreter aus Shampoos und sonstiger Kosmetikprodukte, ist das Sodium-Lauryl-Sulfat. Dabei handelt es sich um ein anionisches synthetisches Tensid, das aus Erdöl hergestellt wird und als besonders aggressiv und hautirritierend gilt.
Sodium-Lauryl-Sulfat, kurz SLS, ist das am häufigsten eingesetzte Tensid in der Kosmetik- und Reinigungsbranche. In der Industrie ist es sehr beliebt, da es eine kostengünstige, gut schäumende Chemikalie, mit gutem Reinigungseffekt ist. Das Einsatzgebiet von SLS erstreckt sich von Shampoos, Duschgels und Schaumbädern bis hin zu Flüssigseifen, Mund- und Zahnpflegemitteln. Doch es wird nicht nur von der Kosmetikindustrie genutzt, aufgrund seiner stark entfettenden Eigenschaft wird es auch in der Bodenreinigung, in Autowaschanlagen und zum Entfetten von Industriemaschinen verwendet!

Wieso sind Sulfate schädlich?

Sodium-Lauryl-Sulfate gehören zur Gruppe der aggressiven Tenside und haben unterschiedliche negative Auswirkungen auf Haut und Haar. Sie reizen die Haut, trocknen sie aus und stehen sogar im Verdacht, Krebs zu begünstigen. SLS reagieren mit den Proteinbausteinen unserer Zellen, so lassen sie Hornschicht und Haare aufquellen und es wird deutlich mehr Fett entfernt als gut ist. Die Kopfhaut trocknet leichter aus und das Haar wird brüchig.

Falls Du ohnehin empfindliche Haut hast, können Sulfate Hautirritationen sowie juckende, spannende, gerötete und schuppige Haut und Kopfhaut verursachen. Verwendest Du die sulfathaltigen Produkte, über einen längeren Zeitraum, können sich Allergien und sonstige Hautprobleme entwickeln.

„Durch die stark entfettende Wirkung der Kopfhaut, wird vermehrt Talg produziert und die natürliche Regulierung kann gestört werden. Das führt dazu, dass die Haare viel öfter gewaschen werden müssen, um frisch zu bleiben. Der natürliche Fettfilm der Haut wird dabei immer wieder entfernt“, so Dr. Mandy Hecht, promovierte Chemikerin und Inhaltsstoffexpertin bei CodeCheck.

Wie erkenne ich ob Sulfate wie SLS in meinem Produkt stecken?

Ganz einfach, diese sind auf der Liste der Inhaltsstoffe ausgewiesen. Du erkennst sie meist unter folgenden Bezeichnungen: Sodium Laureth Sulfate, Sodium Lauryl Sulfate, Natrium Alkyloxysulfuricum, Ethersulfat, Natriumdodecylpoly-Oxyethylen, Natriumlaurylethersulfat, Natriumdodecylpoly(oxyethylen)sulfat, Natriumlaurylethersulfat;

Was sind die Alternativen zu Sodium-Lauryl-Sulfaten?

Dermatologen machen immer wieder auf die Folgen von zu aggressiven Inhaltsstoffen in Kosmetika aufmerksam: Viele Haut- und Haarprobleme könnten durch die Verwendung milder pflanzlicher Produkte vermieden bzw. gemindert werden. Der Verzicht von Produkten mit dem synthetischen SLS ist bestimmt ein Schritt in die richtige Richtung.

Es geht auch ohne! Eine tolle Alternative zu Chemiekeulen wie Sodium-Lauryl-Sulfat stellen sanfte Kokostenside dar. In der INCI Liste erkennbar unter dem Begriff Sodium Cocoyl Isethionate, kurz SCI. Dabei handelt es sich um ein mildes hautverträgliches Tensid, mit wundervoller Schaumbildung und ausgezeichneter Reinigungswirkung. Es besteht aus den natürlichen Fettsäuren des Kokosöls, ist daher rein pflanzlich, vegan und biologisch abbaubar. Aufgrund dieser überzeugenden Eigenschaften haben wir uns für dieses Tensid in unseren festen Shampoos entschieden. Unsere Shampoo Bars mit dem milden Kokostensid schützen während der Reinigung vor Feuchtigkeitsverlust, hinterlassen ein samtiges, seidiges Haut- und Haargefühl und können für empfindliche, sensible und auch Kinderhaut eingesetzt werden.

Wenn Du etwas mehr über unsere festen Shampoos erfahren möchtest, klicke einfach hier unten auf die Produkte.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Festes Shampoo Lemon Love Festes Shampoo Lemon Love
für strapaziertes bis fettiges Haar
Inhalt 100 Gramm
€ 16,50
Festes Shampoo Marigold Festes Shampoo Marigold
für trockenes, normales Haar und empfindliche Kopfhaut
Inhalt 100 Gramm
€ 16,50