Versandkostenfrei ab € 45 nach AT - € 60 nach DE

  Tolle Prämenartikel zu jeder Bestellung ab €60

  -15% Herbst SALE - Code:HERBST15

6 Tipps bei trockenem Haar: Vom Vogelnest zum Seidenhuhn

Du leidest unter trockenem Haar? Sie sind glanzlos, stumpf und fühlen sich strohig an? Sprödes Haar das schwer zu frisieren ist, ist meist ein Anzeichen für die Schädigung des schützenden Hydrolipidfilms.


In diesem Blogartikel erfährst Du von mir was die Ursache sein kann, wie Du Dein Haar optimal pflegst und welches Produkt das passende für Dich ist.

DIE ENTSTEHUNG VON TROCKENEM, STRAPAZIERTEM HAAR

Innere sowie äußere Faktoren nehmen auf die Struktur unserer Haare Einfluss. Normales Haar besitzt einen aus unseren Schweiß- und Talgdrüsen schützenden Film, den sogenannten Hydrolipidfilm. Dieser versorgt und nährt das Haar, bildet eine natürliche Barriere und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen. Es kann jedoch vorkommen, dass diese Schutzbarriere aus unterschiedlichen Faktoren geschädigt wird.

URSACHEN FÜR TROCKENES HAAR

Innere Faktoren

  • Mangel an Nährstoffen – Die Aktivität der Talgdrüsen kann aufgrund fehlender Vitamine und Mineralien gebremst werden. Eine ausgewogene Ernährung verhindert glanzloses Haar und verbessert zusätzlich das Hautbild.

  • Hormonelle Schwankungen - Wechseljahre aber auch eine Schwangerschaft können die Ursache für trockenes Haar sein

  • Ebenso wirken sich weitere innere Faktoren, wie Durchblutungsstörungen der Kopfhaut oder Stress auf die Talg- und Sebumproduktion aus.


Äußere Faktoren

  • Übermäßiges Styling und häufiges Colorieren – aggressive Produkte, Glätteisen, Färbungen, Dauerwellen, heißes Föhnen – durch all diese Praktiken wird die Schuppenschicht der Haare angegriffen und das Kreatin tritt ungeschützt zum Vorschein. Das Ergebnis: Strapaziertes, schwer kämmbares Haar

  • Umwelteinflüsse – Kombination aus Sonne, Meer- und Chlorwasser, Wechsel zwischen kalten Außentemperaturen und trockener Heizungsluft, all diese Faktoren können die Schuppenschicht der Haare ebenfalls aufrauen.


Erkennst Du Dich vielleicht in einem der Punkte wieder?
Was auch immer der Auslöser ist, es gibt Möglichkeiten, wie Du Dein Haar schützen, pflegen und zu neuem Glanz verhelfen kannst.


6 TIPPS BEI TROCKENEM HAAR

  • Richtiges Haarewaschen: Dass Du Dein Haar nicht zu heiß waschen solltest, weißt du bestimmt schon. Zu häufiges Haarewaschen entzieht dem Haar sowie der Kopfhaut ebenso Feuchtigkeit und Fett. Eine Haarwäsche 3-4 mal pro Woche sollte ausreichen. Reibe mit Deinem festen Shampoo am  Haaransatz und massiere den Schaum gut ein. So wird Dein Haar nicht nur sauber, auch die Durchblutung der Kopfhaut und somit die Versorgung der Haarwurzel mit essenziellen Nährstoffen  wird gefördert. Anschließend einfach gut ausspülen, die Längen müssen bei trockenem Haar nicht extra eingeschäumt werden.

  • Richtige Pflegeprodukte: Vermeide Produkte, die Alkohol, Parabene, Silikone oder aggressive Sulfate (wie Sodium Lauryl Sulfate SLS) enthalten, diese trocknen Dein Haar nachhaltig aus.Probier doch unser neuestes Familienmitglied in unserer Haarpflegelinie: HAPPY LEMON – ein mildes festes Shampoo mit Conditioner Anteil für eine Extraportion Pflege in einem Waschvorgang.

  • Trockne Dein Haar mit einem Handtuch: Drücke es vorsichtig trocken statt zu rubbeln

  • Verwende eine Haarkur: Verwöhne Dein Haar mit einer selbstgemachten Haarkur 1-2 mal pro Woche aus Avocado, Joghurt und Zitrone für mehr Geschmeidigkeit und Glanz. Mixe hierfür das Fruchtfleisch einer reifen Avocado, einen Becher Naturjoghurt sowie einen Spritzer Zitronensaft zusammen und massiere die Mischung nach der Haarwäsche ins feuchte Haar ein. Umwickle Dein Haar mit einem Handtuch oder einer Duschhaube und lasse die Intensivkur ca 20 Minuten einwirken. Anschließend gründlich mit einem milden Shampoo auswaschen.

  • Apfelessig gegen Schuppen: Als Behandlung von trockener und juckender Kopfhaut kannst Du zusätzlich Apfelessig nutzen. Mische Apfelessig mit Wasser im Verhältnis 1:1 und massiere damit sanft Deine Kopfhaut. Nach ein paar Minuten mit klarem Wasser ausspülen.

  • Styling: Vermeide Hitze und verwende einen Föhn mit Ionentechnologie. Diese Föhne trocknen Dein Haar unglaublich schnell und sorgen für weniger Schaden an der Schuppenschicht. Durch die negativen Ionen legen sich die Haarschuppen flach an. Wenn Du Lust hast, kannst Du Dein Haar auch Luft trocknen lassen. Vermeide Färben, Glätteisen und Lockenstäbe so gut es geht.



Wenn Du auch zum Typ „trockenes Haar“ gehörst, dann hast Du bestimmt schon das ein oder andere versucht. Ich hoffe meine Tipps helfen Dir Dein Haar wieder zu einem gesunden Glanz zu führen – ganz nach dem Motto - Vom Vogelnest zum Seidenhuhn.

In unserem Shop findest Du neben der HAPPY LEMON, die sich perfekt um trockenes Haar kümmert, noch weitere feste Shampoos, auch für fettiges oder normales Haar.

Hast Du noch Fragen oder weitere Geheimtipps auf Lager? Dann lass es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Festes Shampoo Lemon Love Festes Shampoo Lemon Love
für strapaziertes bis fettiges Haar
Inhalt 100 Gramm
€ 16,50
Shampoobar Lemon Love Light Shampoobar Lemon Love Light
ideal für Deinen Haartyp - perfekt für unterwegs
Inhalt 45 Gramm
€ 12,50
Ausverkauft
Shampoobar Marigold Petite Shampoobar Marigold Petite
nährend und duftend - inklusive Dose+Schwamm
Inhalt 45 Gramm
€ 12,50
Festes Shampoo Marigold Festes Shampoo Marigold
für trockenes, normales Haar und empfindliche Kopfhaut
Inhalt 100 Gramm
€ 16,50